Kostenfreies WLAN und bessere Mobilfunkabdeckung – auch im Schienennahverkehr!

07.07.2017 | Landkreis Regensburg

Mit Zustimmung reagiert Stimmkreisabgeordnete Sylvia Stierstorfer auf die Pläne von Bahnchef Richard Lutz für WLAN auch im Nahverkehr.

„Es freut mich, dass das Thema kostenloses WLAN im Nahverkehr jetzt direkt bei der Konzernspitze der Deutschen Bahn angekommen ist. Ein durchgängiger Internetzugang sowohl im Bahnhof, als auch in den Zügen wäre für viele Bahnpendler eine große Erleichterung. Sei es, um die Zeit im Zug produktiv zum Arbeiten oder auch zum Surfen im Internet zu nutzen. Leider klappt das bisher im Nahverkehr nicht so, wie sich viele Kunden das wünschen“, macht Stierstorfer klar.

Die Abgeordnete verfolgt das Ziel eines kostenfreien WLAN im Nahverkehr schon länger und hatte zuletzt im Frühjahr beim Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn für den Freistaat Bayern, Klaus-Dieter Josel, nach den konkreten Planungen und weiteren Schritten der DB gefragt.

Auch ein anderes Anliegen der Abgeordneten hat Bahnchef Lutz als verbesserungswürdig ausgemacht: die Netzabdeckung beim Mobilfunk. Auch hier verfolgen die Bahnverantwortlichen Ausbaupläne, sind dabei aber auch auf die Mobilfunkanbieter angewiesen. Wie die Bahn Stierstorfer auf Nachfrage mitteilte, gab es im vergangenen Jahr entlang des bayerischen Nahverkehrsstreckennetzes Messungen für die drei großen Mobilfunkanbieter Telekom, Vodafone und O2. Diese Messergebnisse will die Bahn nutzen, um auf die Mobilfunkanbieter einzuwirken, damit die Unternehmen auch in nur schwach abgedeckten Regionen in die Mobilfunkinfrastruktur investieren. „Die Problemstellungen WLAN und Mobilfunk im Nahverkehr sind an höchster Stelle bei der Deutschen Bahn erkannt, jetzt kommt es auf die Umsetzung an. Auf meine politische Unterstützung können die DB und die Bahnkunden bei diesen Themen zählen, denn ein attraktiver und konkurrenzfähiger Schienennahverkehr liegt mir sehr am Herzen“, so Stierstorfer.