Mittel aus Fraktionsreserve für wichtige Projekte in der Region Regensburg

03.02.2021

Die CSU-Landtagsfraktion hat heute bekanntgegeben, aus der sogenannten Fraktionsreserve von CSU und Freien Wählern im Haushalt 2021 Fördermittel für wichtige Vorhaben in Stadt und Landkreis Regensburg einzuplanen.

So erhält der Verein Tafel Bayern e.V. 150.000 Euro für die Verbesserung der pandemiebedingten Organisationsabläufe der Tafeln vor Ort und um diese zukunftssicher aufzustellen. “Jede Erleichterung, zum Beispiel weitere Fieberthermometer, Lastenfahrräder oder Kühlgeräte, hilft den vielen Ehrenamtlichen der Tafeln bei ihrer so wichtigen Arbeit für bedürftige Menschen. Darum war es uns ein großes Anliegen, dass wir die Tafel Bayern e.V. finanziell unterstützen, das kommt auch der Neutraublinger Tafel e.V. und der Regensburger Tafel e.V. in unseren Stimmkreisen zu Gute””, so die Abgeordneten Sylvia Stierstorfer, stellvertretende Vorsitzende des CSU-Arbeitskreises für Arbeit und Soziales, Jugend um Familie im Bayerischen Landtag, und Abgeordneter Dr. Franz Rieger.

 

Zusätzlich werden bedeutende Projekte der Kultur- und Kreativwirtschaft gefördert. Für die Veranstaltung ART LAB Regensburg, die für die künstlerische Vernetzung des Donauraums steht, wird es eine einmalige Unterstützung in Höhe von 15.000 Euro geben. Zudem werden die “Tage Alter Musik Regensburg” der Pro Musica Antiqua mit 10.000 Euro unterstützt. Dazu die Landtagsabgeordnete Sylvia Stierstorfer: „Wir sind stolz auf unsere vielfältige Kunst- und Kulturwirtschaft in der Region und wollen diese gezielt unterstützen. Damit geben wir unseren Kulturschaffenden eine weitere Chance, um den aktuellen Herausforderungen besser entgegentreten zu können.“ Abgeordneter Rieger fügt hinzu: "Dies ist auch ein wertvoller Beitrag dazu, die Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft zu stärken und diese Branche sichtbarer zu machen!"

 

Ein wichtiges Anliegen war den beiden Abgeordneten auch die Stärkung der Privatschulen. So soll auf Druck der CSU-Fraktion der Schulgeldersatz von 106 auf 110 Euro erhöht werden. Dafür nimmt der Freistaat Bayern rund 5,6 Millionen Euro in die Hand. Weitere 810.000 Euro fließen bayernweit in die Förderung der Knabenchöre, damit werden auch die Regensburger Domspatzen kräftig unterstützt. Ebenso profitieren die Universität und die OTH Regensburg von einer Stärkung der Digitalen Lehre, die in Bayern zusätzlich mit 3,5 Millionen Euro bezuschusst wird.

 

Aus der Fraktionsreserve werden außerdem der Ausbau der Erziehungsberatungsstellen mit einer Million Euro, die Frauenhäuser in Bayern mit 200.000 Euro und das Projekt “PflegeSoNah” mit 1,8 Millionen Euro unterstützt. “Diese Fördersummen kommen auch Einrichtungen in Stadt und Landkreis Regensburg zu Gute”, so die Abgeordneten Stierstorfer und Rieger abschließend.

 

(Ende)

Teilen Sie diese Meldung