MdL Sylvia Stierstorfer: Über eine halbe Millionen Euro Städtebauförderung für Kommunen im Landkreis Regensburg

09.07.2020

Das Bayerische Städtebauförderungsprogramm 2020 ist aufgestellt und neun Kommunen im Landkreis Regensburg profitieren davon“, so Landtagsabgeordnete Sylvia Stierstorfer. 

„Der Freistaat unterstützt heuer Kommunen aus dem Landkreis Regensburg im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms mit 540.000 Euro. Vor allem Gemeinden im ländlichen Raum kommen diese Mittel zugute. So helfen wir beispielsweise Kommunen dabei, auf Innenentwicklung zu setzen und Leerstände zu nutzen, um ihre Ortskerne attraktiv und lebenswert zu erhalten“, so Stierstorfer weiter.

 

Bayernweit stehen 2020 rund 191 Millionen Euro für 406 Städte und Gemeinden zur Verfügung. Damit wurden die Landesmittel für die Städtebauförderung auf hohem Niveau verstetigt. Ziel der Förderung ist, vitale Kommunen als Ankerpunkte der Daseinsvorsorge zu sichern und zu entwickeln. Neben der Erhaltung und Belebung von Ortskernen ist auch das Flächensparen von besonderer Bedeutung. Deshalb wurde für Gemeinden, die Flächen sparen, der Fördersatz auf 80 Prozent erhöht. Damit wird eine nahhaltige und umweltschonende Siedlungsentwicklung besonders honoriert. „Das Geld aus der Städtebauförderung hat eine Anstoßwirkung für weitere Investitionen und nutzt damit auch Arbeitsmarkt und Wirtschaft. Es ist schön, dass sich der politische Einsatz für so viele Projekte im Landkreis Regensburg gelohnt hat“, so Stierstorfer.

 

Die geförderten Maßnahmen aus dem Landkreis Regensburg im Einzelnen:

 

  • Altenthann, Ortsmitte, 30.000 Euro
  • Barbing, Einzelvorhaben Neugestaltung Rathausplatz, 30.000 Euro
  • Beratzhausen, Ortskern, 30.000 Euro
  • Brennberg, Einzelvorhaben Kulturachse Ost, 30.000 Euro
  • Kallmünz, Ortskern, 30.000 Euro
  • Laaber, Ortskern, 30.000 Euro
  • Lappersdorf, Ortskern, 30.000 Euro
  • Obertraubling, Einzelvorhaben, 300.000 Euro
  • Sünching, Ortskern, 30.000 Euro

 

(Ende)

Teilen Sie diese Meldung