Sechs neue KI-Professuren für Regensburg! MdLs Stierstorfer und Rieger freuen sich über Stärkung des Hightech-Standorts Regensburg

15.05.2020

Pressemitteilung der Abgeordneten Dr. Franz Rieger und Sylvia Stierstorfer vom 15.5.2020

Regensburg/München. „Die Regensburger Hochschulen bekommen sechs zusätzliche Professuren im Bereich der Künstlichen Intelligenz!“ Dies geben die Abgeordneten Dr. Franz Rieger und Sylvia Stierstorfer (beide CSU) mit großer Freude bekannt. Die beiden Politiker hatten sich seit langem für die Stärkung des KI-Bereichs in Regensburg eingesetzt. „Gerade in der jetzigen Situation der Corona-Pandemie ist dies auch ein wichtiges Zeichen und eine bedeutende Investition in einen wesentlichen Zukunftsbereich!“ betonen Stierstorfer und Rieger. „Nicht zuletzt würdigt der Zuschlag natürlich die hervorragende wissenschaftliche Arbeit, die an der Universität und der OTH Regensburg geleistet wird!“ fügen sie hinzu.

 

Im Rahmen eines wissenschaftsgeleiteten Wettbewerbs des Freistaats konnten sich die Universität Regensburg und die OTH Regensburg mit insgesamt sechs neuen Professuren durchsetzen. Die Entscheidung wurde heute in München von Wissenschaftsminister Bernd Sibler bekannt gegeben: Die Universität Regensburg erhielt den Zuschlag für die Professuren zur „Computational Immunology“, zur „KI in der IT-Sicherheit“ und zu „Maschinellem Lernen, insbesondere Uncertainty Quantification“. Die OTH Regensburg konnte mit einer Professur zur „Technikfolgenabschätzung für KI-gestützte Mobilität“, einer Professur für „Künstliche Intelligenz für Infrastruktur und Stadtentwicklung“ sowie einer Professur „Edge AI und Kooperative Systeme“ überzeugen.

Teilen Sie diese Meldung